Niederlage der Ersten gegen den SV Kirchzarten

Niederlage der Ersten gegen den SV Kirchzarten

gemütliches Essen und Zusammensein im Vereinsheim nach dem Spiel gegen Kirchzarten

Nachdem unsere Erste ausgeglichen in die neue Runde starten konnte (Niederlage gegen Herbolzheim – Sieg gegen Teningen), stand nun mit dem Spiel gegen den SV Kirchzarten die nächste spannende Bezirksliga-Heimbegegnung an.

Beide Teams gingen mit denselben Vorbedingungen an den Start – sowohl Kirchzarten als auch uns fehlten der sechste Mann. Bei uns fiel mit Maciek die nominelle Nummer 1 aus, dafür spielte aus der Herren 2 der dortige topgesetzte Abwehrspezialist Helmut Fiebig. Bei Kirchzarten konnte die Nummer 4 Haag nicht antreten und wurde durch Roberto Heurich ersetzt.

Unglücklicherweise verlief der Start in die Begegnung aus Sicht von Eschbach nicht wirklich gut. Alle drei Eingangsdoppel mussten an Kirchzarten abgegegeben werde – einzig das Dreierdoppel mit Meyer/Neumann schaffte es bis in den fünften Entscheidungssatz, musste sich dort leider aber auch geschlagen geben. Auch das vordere Paarkreuz mit den ersten beiden Einzeln von Chrissi (knapp im fünften verloren) und dem aufgerückten Neuzugang Juri konnte diesen schlechten Start nicht abwenden und so stand es relativ schnell 0:5. Immerhin konnte sich Mario gegen Heurich mit 3:0 klar durchsetzen – zumindest mal mit dem ersten Punkt für Eschbach zum 1:5. Allerdings ging der folgende Punkt ebenfalls verloren, Jens musste seinem Gegner zum 1:6 gratulieren.

Allen war klar, dass es so nicht weitergehen konnte. Also ging ein Ruck durch die Eschbacher Truppe – alle Spieler gaben nochmal alles, was sie hatten. Markus gewann gegen Oliver Bludau klar in drei Sätzen und auch der Ersatzspieler aus der Zweiten – Helmut – konnte mit sich gegen Alexander Filk überzeugend durchsetzen – Zwischenstand 3:6. Leider war die Nummer 1 von Kirchzarten – Christian Weiser – wieder einmal in überragender Form und konnte auch sein zweites Einzel gegen Christian in drei Sätzen klar gewinnen – 3:7.

Doch Eschbach gab sich nicht geschlagen und kämpfte weiter. Sowohl Juri als auch Mario gaben in ihren beiden Einzeln gegen Theiss und Weber alles! An beiden Tischen wurde sich bis in den Entscheidungssatz hineingekämpft und auch gewonnen!

Nun merkte man in der Halle – stop, so einfach lässt sich Eschbach nicht die Butter vom Brot nehmen – ist hier vielleicht die Sensation möglich und wir können das Spiel drehen? Mittlerweile standen die Kirchzartener bei den folgenden Einzeln alle auf, denn auch ihnen merkte man so langsam die Nervösität an.

Schon wieder folgten von Jens und von Markus jweils zwei Fünf-Satz-Spiele, wiederum wurde um jeden Ball gekämpft. Leider, leider gingen aber beide Spiele ganz knapp verloren! So ein Mist! Wären diese beiden Punkte gekommen, wäre mit dem 7:7, dem folgenden Match von Helmut und dem Schlussdoppel noch alles möglich gewesen.

Daher musste die Herren 1 leider der gegnerischen Mannschaft zu dem Endergebnis von 5:9 gratulieren und dankt den Kirchzartenern für die sportlich faire Begegnung.

Um diesen Spielverlauf und das Ergebnis ertragen zu können, vertagte sich die Mannschaft in das gemeinsame Vereinsheim, um dort bei einer super-leckeren Pfundspfanne (Bild oben – vielen Dank an Chrissi und Frau!) und gemütlichen Zusammensein das Ganze sacken zu lassen.

Mund abwischen – es gibt noch ein Rückspiel!

Spielbericht der Herren 1 gegen den SV Kirchzarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.