“Einer von uns” – Florian – Altzugang

“Einer von uns” – Florian – Altzugang

Einer von uns - Florian Wolf
Einer von uns – Florian Wolf

In der Rubrik “Einer von uns” stellen wir Euch verschiedenste Menschen aus unserem Tischtennisverein TTC Eschbach vor. Das sind zum Beispiel Jugendspieler, Spieler aus dem Aktivenbereich, Förderer unseres Vereins, Eltern etc. sein. Auch passive Mitglieder kommen hier zu Wort und schildern uns unseren Verein aus ihrer eigenen Sicht und werden uns mit interessanten Geschichten begeistern.
Endlich ist er bei “Einer von uns”! Unser Neu-Alt-Zugang Florian kam in dieser Saison 2020/21 für den TTC von der Borussia Grißheim nach viiiiiiieeeel zu langer Abwesenheit zurück (letztes Spiel für Eschbach am 08. April 2017 gegen TV Freiburg St. Georgen) und wird in der Ersten die neue Nummer 1 stellen.


Eckdaten

Name: Florian Wolf
Bisherige Vereine: Da gibt es den einen oder anderen 🙂
Mannschaft/Position: Herren 1 / Mannschaftsführer
Körpergröße: 1,88 cm
Linkshänder / Rechtshänder: Rechtshänder

Das möchten wir gern über Dich wissen

Wann und warum hast Du mit Tischtennis angefangen und was gefällt Dir so gut am Tischtennissport im Allgemeinen?

Mit Tischtennisspielen habe ich mit 10 oder 11 Jahren angefangen. Da meine Mutter und ihre beiden Schwestern in der Kindheit ebenfalls Tischtennis gespielt haben, war es sehr naheliegend, ebenfalls die Sportart auszuprobieren.

Was waren deine Beweggründe für den Wechsel zum TTC Eschbach und was gefällt Dir am meisten an unserem Verein?

An den TTC habe ich sehr viele positive Erinnerungen. Eschbach ist mein Jugendverein und hier habe ich auch viele erfolgreiche Jahre bei den Aktiven spielen dürfen.
Unter anderem an den Aufstieg in die Bezirksliga mit einer damalig sehr jungen Truppe habe ich sehr schöne Erinnerungen.
Unvergessen auch unser damaliger Ausflug nach Prag zum befreundeten Tischtennisverein.

Was erhoffst du dir in sportlicher Hinsicht mit der Mannschaft und für dich persönlich?

Ich erhoffe mir eine sehr harmonische Teamleistung und dass der eine oder andere Sieg mitgenommen werden kann.

Auf was müssen sich deine neuen Teamkameraden gefasst machen?

Das wissen die Jungs aus der Vergangenheit 😉.

Was zeichnet Dich im Wettkampf aus und woran verzweifeln Deine Gegner ständig?

Ich vermute, dass meine Spielsicherheit für den einen oder anderen Gegner unangenehm ist, da ich ungern einfache Punkte “schenke”.

Was war die schwierigste oder komischste Situation in Deinem Tischtennisleben bisher, an die Du Dich erinnern kannst?

Unangenehm sind für mich persönliche Spiele gegen Freunde bzw. Ex-Vereine – u.a. als ich für den TTC Borussia Grißheim vor zwei Jahren gegen den TTC Eschbach spielen musste.
Falls ich in der Zukunft gegen Grißheim an die Platte gehen müsste, wäre das ein ähnliches Gefühl.

Welches Spiel kommt Dir in den Sinn, wenn Du an Deinen höchsten Sieg oder Deine höchste Niederlage denkst?

Da gibt es einige! Sehr im Gedächnis geblieben ist mir allerdings ein Auswärtspiel in Grißheim. Das damalige Lokalderby der Bezirksklasse werde ich so schnell nicht vergessen.
Wir lagen damals sehr schnell 2:7 zurück und gefühlt waren wir alle schon unter der Dusche. Doch die Rheinhalle war bis kurz zum Platzen gefüllt mit Grißheimer “Hooligans” und auch einige Eschbacher waren zur Unterstützung dabei.
Vor dieser Kulisse wollten wir uns dann doch nicht so einfach geschlagen geben. Was folgte war eine unvergessliche Aufholjagd und es stand plötzlich 7:7. Leider fehlte uns damals die “dritte” Luft und Grißheim gewann das damalige Spiel 9:7.

Was machst Du in der wenigen Zeit, die Dir außer Tischtennis noch bleibt? 😉

Ich unternehme gerne etwas mit Freunden und Familie.

Fragenpingpong

Spielst Du lieber Einzel oder Doppel? Schwer zu sagen, Schlussdoppel spiele ich eigentlich ganz gerne 😉
Punktspiel oder Turnier? Definitv Punktspiel
Angriff oder Abwehr? Allrounder
TTR Punkte, Bilanzen oder komplett egal? Tendenziell eher Bilanzen
Knapper Kampf bis zum Ende oder lieber hoch gewinnen/verlieren? Die Mischung macht es, wobei ich ehrlich gesagt kein Freund von 4-Stunden-Matches bin… Aber die Hauptsache ist, dass man anschließend noch gemütlich im Vereinsheim zusammen sitzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.