Heimspiel TTC Eschbach vs. AV GER. Freiburg – St. Georgen (Bezirksliga)

Heimspiel TTC Eschbach vs. AV GER. Freiburg – St. Georgen (Bezirksliga)

Samstagabend 13.10.2018 – Spielbeginn pünktlich 19:30 Uhr

Nach der letzten Partie gegen Bad Krozingen 1 (von der wir hier nichts erwähnen wollen ☺ 0:9 … hab es doch erwähnt☺) starteten wir ohne große Erwartungen… Aber motiviert!!

Los ging es mit den ersten beiden Doppeln
Hunold/Malekovic vs. Oschwald/Ebenthal und Helbin/Burkart vs. Klose/Küspert – in denen wir beide relativ deutlich unterlagen und so die ersten beiden Punkte bereits auf der falschen Seite des Spielplanes geschrieben wurden.
Dann kam unser Doppel Nr. 3 mit Meyer/Neumann vs. Masur/Reiche die uns ein spannendes Match lieferten und am Ende auch den Punkt für den TTC erspielten!
Zwischenstand 1:2

Es ging weiter mit der ersten Einzelrunde, in der unsere Nummer 1 Maciek „Matschi“ Helbin seinen Gegner S. Masur in 5 Sätzen schlug und Hunold am Nachbartisch das Nachsehen hatte und gegen S. Klose verlor.
Zwischenstand 2:3 (ab jetzt wurde es dann richtig Interessant)

Malekovic, Meyer und Neumann hatten alle das goldene Händchen und erkämpften uns nach spannenden Spielen gleich drei Punkte auf der TTC-Seite!
Zwischenstand 5:3 (die Spannung stieg!)

Siegreiche erste Herrenmannschaft des TTCE
Siegreiche erste Herrenmannschaft des TTCE nach dem knappen Sieg gegen AV GER. Freib. – St. Georgen

Nun trat unser Nachwuchstalent Sven Burkart an die Platte und durfte sein Debüt geben… Stark gespielt! Aber leider musste er sich dem deutlich erfahreneren Spieler S. Küspert in drei Sätzen geschlagen geben. Sven braucht sich aber nicht verstecken, da er gute drei Sätze abgeliefert hat (6:11 / 5:11 / 7:11). Sein Gegner musste definitiv hart um seinen Sieg kämpfen!
Zwischenstand 5:4

Einzel zweite Runde!
Vorderes Paarkreuz Helbin sehr gute Leistung gegen Klose (3:1) und Hunold gegen Masur (3:0)
2 Punkte für den TTC
Malekovic konnte gegen Oschwald leider nichts entgegen setzen und mußte 0:3 von der Platte gehen.
Zwischenstand 7:5

Am Nachbartisch kam es dann zum Duell J. Meier vs. T. Ebenthal in dem es spannend wurde … und Jens das Match gewann sowie gleichzeitig das Unentschieden für uns gesichert war!!
Zwischenstand 8:5 („der Sieg schien nah“)

Neumann (vs. Küspert) und Burkart (vs. Reiche) konnten sich nicht gegen ihre Kontrahenten durchsetzen und mussten sich jeweils 0:3 geschlagen geben
Zwischenstand 8:7 (Schlussdoppel)

Nun hing es an unserem Einser-Doppel Hunold/Malekovic … entweder Sieg oder unentschieden!
Nach hoch konzentrierten 3 Sätzen (11:9 / 11:4 / 11:9) und einem starken Auftritt unserer beiden Akteure konnten wir den Spielbogen mit 9:7 fertig ausfüllen!!!
Wir können wieder einmal stolz auf uns sein!!! Klasse Leistung!

Punkte: Helbin 2 / Hunold 1,5 / Malekovic 1,5 / Meyer 2,5 / Neumann 1,5 / Burkart –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.