Viertelfinaleinzug im C-Pokal für die Zweite

Viertelfinaleinzug im C-Pokal für die Zweite

Am 14. November, wo wir das letzte Punktspiel gegen den TV Wolfenweiler-Schallstadt desaströs mit 1:9 verloren (siehe Bericht), wurde schon damals das kommende Pokalspiel besprochen und gerätselt, wie wir gegen derart starke Gegner bestehen könnten. Wir hatten damals im vorderen Paarkreuz kein Spiel gewinnen können und wussten, dass sie dieses Mal mit ihren drei stärksten Spielern antreten würden.

Wir entschieden uns daher, unseren Geheimjoker Niklas Sauer einzusetzen, der zwar in unserer Mannschaft gemeldet ist, aber doch eher für die Einsätze in der ersten Mannschaft gedacht war und daher erst ein Spiel für uns absolviert hatte.

Das war eine geniale Überlegung, denn nach der Begrüßung von Wolfenweiler-Schallstadt zum heutigen C-Pokal Spiel, legte Niklas auch gleich gegen deren Nummer 2 Lupberger los wie die Feuerwehr. Ehe sich Lupberger umschauen konnte, war das Spiel schon entschieden und Nicki hatte einen 3:0 Sieg heimgebracht. Parallel lieferte sich an der zweiten Platte der Helmut mit Beiser ein heißes Duell – jeder gewann einen Satz, dann der Andere. Leider hatte Helmut im fünften Satz das Nachsehen.
Das letzte Einzel vor dem Doppel bestritt Jonas gegen Pohl. Auch dieses Match war extrem knapp. Schaut Euch den Spielbericht am Ende an; nur ein Satz ging unter 11 Punkten weg. Doch Jonas konnte sich im letzten Satz unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauen mit 15:13 schlussendlich durchsetzen.
Zwischenstand 2:1 für Eschbach 2.

Im Doppel traten Jonas und Daniel an. Daniel spielte kein Einzel, sondern nur dieses Doppel mit. Nachdem im Punktspiel wir eine 2:0 Führung noch an die Gegner abgeben mussten, war diesmal ein Sieg eingerechnet. Doch es kam ganz anders, Wolfenweiler-Schallstadt liess unserem Doppel keine Chance und siegte ganz klar mit 3:0. Schade.
Danach ging es mit den Einzeln weiter. Niklas setzte sein dominantes und unwiderstehliches Spiel fort und konnte Beiser ebenfalls klar mit 3:0 besiegen. Danach war wieder Jonas gegen Lupberger an der Reihe und spielte auch stark auf, musste sich aber schlussendlich mit 1:3 doch geschlagen geben.
Zwischenstand 3:3!

Nun musste unser Abwehrrecke Helmut gegen den jungen Pohl sein ganzes Können zeigen! In packenden und spannenden fünf Sätzen zeigten sich beide Kontrahenten nervenstark und schenkten sich nichts. Auch für die Nerven der Zuschauer war das Spiel sehr anstrengend, führte Helmut doch im letzten fünften Satz 8:2 und liess Pohl nochmal ganz nah herankommen. Doch Helmut hatte den längeren Atem und konnte mit seiner ganzen Erfahrung dann das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden. PUH!
Endstand 4:3.

So steht der TTC Eschbach 2 nun als zweite Mannschaft im Viertelfinale des C-Pokals, nachdem die erste Herrenmannschaft schon mit einem Freilos im B-Pokal vorgelegt hatte. Wir mussten allerdings richtig was dafür tun… 😉💪. Nach dem Spiel ging es dann in unsere Katakomben und der Abend wurde mit Winzerweckle und Getränken gemütlich gefeiert.

Spielergebnis C-Pokal Eschbach 2 gegen Wolfenweiler-Schallstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.