Eschbacher Jugend trainiert für Olympia

Eschbacher Jugend trainiert für Olympia

Am 8. März 2018 fand das Kreisfinale im Tischtennis „Jugend trainiert für Olympia“ in Biengen statt. Erstmals nahmen zwei Teams aus der Grundschule Tunsel und Eschbach teil – ein Resultat der alljährlich Kooperation zwischen den Grundschulen und dem Tischtennisclub TTC Eschbach. Was ist das: Jugend trainiert für Olympia?

„Sportliche Wettbewerbe bieten allen Schülerinnen und Schülern die Chance, ihre individuellen Begabungen und Fähigkeiten – auch über die Schule hinaus – weiter zu entwickeln. Sie eröffnen allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten der Mitgestaltung der eigenen Sportpraxis und bieten damit die Chance der Teilhabe. Zudem können sie jungen Menschen Perspektiven für ein lebenslanges Sporttreiben eröffnen.“ Mit diesen Sätzen beschreiben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Sportkommission der Kultusministerkonferenz (KMK) den Sinn und Zweck des Schulsportwettbewerbes Jugend trainiert für Olympia.
Auszug aus der Vereinbarung über die Durchführung sportlicher Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche durch Schulen und Sportorganisationen des Kultusministeriums und des Deutschen Olympischen Sportbundes

In einem spannenden und mehrstündigen Wettkampf wurde die erste Eschbacher Mannschaft mit Paul, Luca, Marvin und Ben 2. in ihrer Gruppe.  Die zweite Mannschaft mit Valentin, Timo, Marlon und Luke wurde ebenfalls Zweiter in ihrer Gruppe. Im Wettbewerb von insgesamt 12 Teams konnten sich beide Teams den geteilten 5. Platz freuen. Da nur die Gruppenersten weiterkamen, konnte sich leider keine unserer Mannschaften damit für das Regierungspräsidiumsfinale am 21. März in Renchen qualifizieren, trotzdem hatten die Kinder und die mitgereisten Eltern jede Menge Spaß. Für alle Kinder gab es Urkunden und für die Qualifizierten zudem einen Pokal.

Vielen Dank an unseren Betreuer und Coach Bernhard Wenz, der sich für die Betreuung einen Tag frei nahm und Gratulation an beide Teams!

02 Einweisung aller Spieler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.