“Einer von uns” – Patrick – Neuzugang

“Einer von uns” – Patrick – Neuzugang

Einer von uns – Patrick Schächtele

In der Rubrik “Einer von uns” stellen wir Euch verschiedenste Menschen aus unserem Tischtennisverein TTC Eschbach vor. Das sind zum Beispiel Jugendspieler, Spieler aus dem Aktivenbereich, Förderer unseres Vereins, Eltern etc. sein. Auch passive Mitglieder kommen hier zu Wort und schildern uns unseren Verein aus ihrer eigenen Sicht und werden uns mit interessanten Geschichten begeistern.
Als neuen Gast bei “Einer von uns” haben wir uns mit unserem Neuzugang Patrick zusammengesetzt, der seit dieser Saison 2020/21 für den TTC und der Ersten in der Bezirksliga auf Punktejagd gehen wird.


Eckdaten

Name: Schächtele, Patrick
Spitzname: “The Wall”
Bisherige Vereine: TTC Tiengen (gibt’s nicht mehr), Blau-Weiß Freiburg, Freiburg AV St. Georgen, TV Pfaffenweiler und jetzt “Äsche”
Mannschaft/Position: Herren 1 an Position 5 in der Saison 2020/21
Körpergröße: 2,15 cm
Schuhgröße: 43,5
Linkshänder / Rechtshänder: Rechtshänder
Spielmaterial: Sag ich nicht!
Größter Erfolg: Bezirksklassenmeister mit der 1. Mannschaft von Pfaffenweiler 2015, Vereinsmeister bei Blau-Weiß Freiburg, obwohl ich dort noch nicht mal aktiv gespielt habe

Das möchten wir gern über Dich wissen

Wann und warum hast Du mit Tischtennis angefangen und was gefällt Dir so gut am Tischtennissport im Allgemeinen?

Ich habe 1990 mit Tischtennis angefangen, als wir in der Jugend auf’s Großfeld gewechselt sind, weil Fußball da nicht mehr so viel Spaß gemacht hat. Die Halle in Tiengen ist von mir zuhause nur 200m entfernt gewesen und da lag Tischtennis dann auf einmal ganz nahe. Das Vereinsleben am Tischtennis gefällt mir gut und die Abwechselung. Man hat immer unterschiedliche Gegner, spielt in unterschiedlichen Hallen – das macht Laune.

Was waren deine Beweggründe für den Wechsel zum TTC Eschbach und was gefällt Dir am meisten an unserem Verein?

Es war grundsätzlich für mich an der Zeit für eine Veränderung und nach neun schönen Jahren bei Pfaffenweiler und mit meinen Vereinskollegen / -freunden dort möchte ich nun ein neues Kapitel aufschlagen. Mir ist an Eschbach besonders das aktive Vereinsleben wichtig, viele Übungen mit wechselnden Partnern im Training zu spielen und freue mich, hier auf einen relativ jungen, dynamischen Verein mit einem erstaunlich niedrigen Altersdurchschnitt zu treffen.

Was erhoffst du dir in sportlicher Hinsicht mit der Mannschaft und für dich persönlich?

Mir ist jetzt erst mal wichtig, der Mannschaft im hinteren Paarkreuz zu helfen und mich in die Mannschaft reinzufuchsen. Alles andere, was wir wir dann zusammen erreichen, nehme ich als Bonus mit.

Auf was müssen sich deine neuen Teamkameraden gefasst machen?

Auf eine Schelle, wenn sie Mist bauen! 😀

Was zeichnet Dich im Wettkampf aus und woran verzweifeln Deine Gegner ständig?

Am Netz! Wenn mein Gegner im ersten Satz 6 Netzbälle bekommt, wird’s für ihn dann schon hart ^^.

Wie jubelst Du normalerweise nach einem Sieg und wie ist Deine Reaktion häufig nach einer Niederlage?

Siege muß man genießen, Niederlagen muss man hinnehmen.

Wie bereitetst Du Dich auf den bevorstehenden Spieltag vor?

Mittlerweile gar nicht mehr besonders. Früher habe ich mir Gegner angeschaut, Bilanzen und Notizen gemacht, aber in den letzten Jahren gehe ich die Mannschaftsspiele locker und entspannt an.

Was war die schwierigste oder komischste Situation in Deinem Tischtennisleben bisher, an die Du Dich erinnern kannst?

Gegen Ihringen gab es mal ein komisches Spiel, da ist mir der Schläger während eines Ballwechsels aus meiner schweißnassen Hand gerutscht und knapp am Gesicht meines Gegners vorbeigeflogen. Das war von mir natürlich komplett unabsichtlich, aber dann kam mein Gegner rüber auf meine Seite und es gab fast schon Streß. Ich habe ihm selbstverständlich gesagt, es tut mir leid und das Ganze war keine Absicht. Danach habe ich lustigerweise mit dem Schläger eines meiner Mannschaftskollegen weitergespielt, da meiner nach der Aktion gebrochen war. Habe das Spiel trotzdem gewonnen :).

Was machst Du in der wenigen Zeit, die Dir außer Tischtennis noch bleibt? 😉

Fußball schauen, Musik machen, grillen und andere Sachen. Reisen fehlt mir in dieser Zeit (Corona) sehr!

Was Du uns schon immer mal sagen wolltest… (z.B. einen Fun Fact über Dich)

Nix.


Fragenpingpong

Beschreibe dich in 3 Worten: Warum leckt sich der Hund die Eier? Weil er’s kann.
Einzel oder Doppel? Kommt auf den Doppelpartner drauf an.
Punktspiel oder Turnier? Auf jeden Fall Punktspiel. Turniere sind ganz cool, aber diese TTR Punkte und das ständige Rumsitzen sind nicht so meins.
Angriff oder Abwehr? Abwehr sicherlich nicht und Angriff auch nicht – die goldene Mitte ist hier genau das richtige.
Noppen innen oder außen? Sowie als auch.
Training, Punktspiel oder Bier im Vereinsheim? Na klar – alles drei!
TTR Punkte, Bilanzen oder komplett egal? Wenn TTR Punkte und Bilanzen stimmen, dann habe ich damit keine Probleme. Ansonsten will ich sie nicht lesen.
Was ist Dir bei einem “Zufallspunkt” lieber – Netzball oder Kantenball? Netzbälle sind einfach witzig – die höhere Wahrscheinlichkeit gegenüber Kantenbällen finde ich gut.
Rucksackurlaub oder Wellness Resort? Rucksackurlaub im Wellness Ressort
Knapper Kampf bis zum Ende oder lieber hoch gewinnen/verlieren? Wenn ich den knappen Kampf gewinne, denn nehme ich den.

Ein Gedanke zu „“Einer von uns” – Patrick – Neuzugang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.