Letztes Vorrundenspiel der 1. Mannschaft gegen den Tabellenführer Pfaffenweiler!

Letztes Vorrundenspiel der 1. Mannschaft gegen den Tabellenführer Pfaffenweiler!

Samstagabend 08.12.2018

Es war einmal eine kleine Mannschaft von 7 Spielern … Spaß beiseite – jetzt wird es ernst!

Man kann schon mal vorgreifen und sagen, dass sich die erste Herrenmannschaft des TTC nicht wirklich viele Chancen auf Punkte ausgerechnet hatte…
Die Ausgangslage: Tabellenplatz 1 vs. Tabellenplatz 9 (von 10)!

Fangen wir mal an:

Die Kampfaufstellung:
     1. Maciek „Matschi“ Helbin
     2. Christian „Chrissi“ Hunold
     3. Mario „Super Mario“ Malekovic
     4. Jens „Jensilein“ Meyer
     5. Lukas „Luki“ Vinke
     6. Niklas „Nikki“ Sauer
     7. Markus „Ehringelchen“ Neumann

Aufstellung Herren I Bezirksliga Vorrunde 2018
Aufstellung Herren I Bezirksliga Vorrunde 2018

Leider mussten wir uns an diesem Spieltag von einem langjährigen Mitspieler und Freund, der seinen Lebensmittelpunkt nach Lörrach verlegt hat, verabschieden: Lukas Vinke! Wir wünschen dir, lieber Luki, alles Gute in deiner neuen Heimat und wir würden uns freuen, wenn du uns ab und an besuchen kommst!

Nun aber zum Spiel:

Erste Runde Doppel

Hunold/Malekovic vs. Schächtele/Oesterle = Auf beiden Seiten wurde sich nichts geschenkt, aber am Ende dominierten unsere Jungs doch.
3:2 (12:10 / 7:11 / 11:7 / 8:11 / 11:7)

Helbin/Sauer vs. Heim/Dierenbach = Jungs … starke Leistung!! Wir sind stolz auf das tolle Doppel. 2. Punkt für den TTC.
3:2 (11:9 / 11:8 / 7:11 / 8:11 / 11:9)

Meyer/Neumann vs. Hacker/Schäuble = Sehr spannende knappe 3 Sätze, aber leider mußten sich unsere Jungs geschlagen geben.
0:3 (9:11 / 11:13 / 9:11)

Zwischenstand 2:1

Erste Einzelrunde

Helbin vs. Schächtele = Leider konnte Matschi Patrick Schächtele nichts entgegen setzen und unterlag.
0:3 (9:11 / 4:11 / 5:11)

Hunold vs. Heim = unerwartet, aber Chrissi bezwang den starken Thorsten Heim „relativ“ sicher in drei Sätzen.
3:0 (11:6 / 16:14 / 11:4)

Malekovic vs. Oesterle = Super Mario machte seinem Namen alle Ehre! Starke Leistung gegen den nicht zu unterschätzenden Noppenspieler Ralf Oesterle!
3:0 (11:4 / 14:12 / 11:5)

Meyer vs. Hacker = ein unbekannter Gegner, der sich als doch ziemlich stark entpuppte… Jensilein spielte stark auf, aber konnte sich leider nicht gegen Chris Hacker durchsetzen.
1:3 (8:11 / 11:7 / 9:11 / 11:13)

Vinke vs. Dierenbach = Schade, schade, schade…  Wir hätten es Luki so gegönnt, aber leider hat der erfahrene Christian Dierenbach Luki keine Chance zum Sieg gelassen.
1:3 (5:11 / 4:11 / 11:7 / 4:11)

Neumann vs. Schäuble = Man kann es kaum spannender gestalten! Markus hat das Spiel nach einem 0:2 Rückstand gewendet und gewinnt das Ding!!!
3:2 (4:11 / 10:12 / 11:9 / 11:6 / 11:5)

Zwischenstand 5:4

Zweite Einzelrunde – es wurde extrem spannend!

Helbin vs. Heim = Leider unterlag Matschi auch in diesem Spiel gegen Thorsten Heim (und wir sind uns sicher, das Matschi einen richtig schlechten Tag hatte. Kopf hoch, es kommen auch wieder bessere Tage!).
0:3 (9:11 / 13:15 / 2:11)

Hunold vs. Schächtele = spannend bis ins Mark … Nach einem 0:2 Rückstand konnte der Eschbacher Neuzugang für die zweite Herrenmannschaft Helmut Fiebich durch Spieletipps das Spiel von Chrissi retten (Vielen Dank nochmal, lieber Helmut!).
3:2 (8:11 / 6:11 / 17:15 / 11:2 / 11:9)

Malekovic vs. Hacker = Super Mario lieferte ein starkes und spannendes Spiel gegen Chris Hacker. Leider reichte es am Ende des 5. Satzes nicht und er musste sich geschlagen geben.
2:3 (3:11 / 15:13 / 5:11 / 11:9 / 7:11)

Meyer vs. Oesterle = Spannende Sätze mit Verlängerungen, aber leider konnte sich Jensilein nicht gegen Ralf Oesterle durchsetzen und unterlag.
1:3 (12:10 / 7:11 / 10:12 / 9:11)

Vinke vs. Schäuble = Ein tolles Abschlussspiel gegen Hermann Schäuble lieferte unser Luki! Starke Leistung gegen einen erfahrenen Spieler!
3:1 (2:11 / 13:11 / 12:10 / 11:8)

Neumann vs. Dierenbach = Markus konnte sich leider nicht gegenüber dem von Satz zu Satz besser spielenden Christian Dierenbach durchsetzen und unterlag.
0:3 (12:14 / 8:11 / 2:11)

Zwischenstand nach Einzeln 7:8!

Schlußdoppel!

Nun wie soll man es ausdrücken… Die Spannung war mehr als hoch, als die Schlussdoppel von Eschbach und Pfaffenweiler zum letzten Spiel an den Start gingen!

Hunold/Malekovic vs. Heim/Dierenbach = Spannend bis zum Schluss in allen Sätzen bezwang unser Einser-Doppel ihre Kontrahenten!
3:1 (11:6 / 13:15 / 11:7 / 11:9)

Einen Punkt für den TTC! 8:8 Unentschieden

Vielen Dank an dieser Stelle für die Zuschauer, welche zahlreich erschienen waren! Ihr seid und wart extrem wichtig für uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.